Montag, 11. November 2013

Experimente ...

.. ein fröhliches Hellau! Und eine Überraschung im Briefkasten - ja, schon wieder! *freu*

Fangen wir mal mit der Überraschung an.
Der Briefkasten hat heute eine kleine Lingschmetter - erhm Schmetterlingskarte ausgespuckt. Und jetzt kommts, MIT Tropfen!
Das erstemal das ich diese vielgelobten Tropfen selbst in Natura sehe. Und ich muss sagen, sie sehen echt gut aus.



Vielen lieben Dank liebste Gitte, das du mir diese schicke Karte verehrt hast, ich muss mir langsam Gedanken machen wie ich mir die schönen Karten aufstelle - denn meine Krokodilklemmenkette ist langsam voll :) - da haben wir also schon wieder ein neues Projekt - ich hab aber auch schon eine Idee. Dazu muss dann nur mal zum Blau-Gelben Schweden bei Gelegenheit! Ich halt euch dann natürlich auf dem Laufenden!

Das wir heute den 11.11 haben, und somit der Fasching, Karneval, wie auch immer es in eurer Gegend genannt wird, beginnt, wäre beinah an mir vorbeigegangen. Aber an dieser Stelle ein herzliches Hellau und Alaaf an alle die sich daran gerne beteiligen. (Ich gehöre da ja eher nicht dazu.)

Bei dem Schiet - Wetter heute hab ich es vorgezogen mich an den Werkeltisch zu verziehen und zu experiementieren.

Farbversuche ala Bea: Wasservermalbare Wachsstifte schaben, mit Pigmenten mischen, in Sprayflaschen füllen ist übrigens nicht der Knaller. Jedenfalls nicht für die Sprayflaschen. Zwei Pumpvorgänge haben die Sprüchmechaniken überlebt - dann sassen sie zu und nix ging mehr.

Aber die Farbe die ich da gemixt hatte, die war klasse. Hab ich mir umgefüllt und wird dann anderweitig aufgetragen und verwendet. Das Glitzern kommt sogar bei meinen miesen Fotokünsten recht gut raus:

 
Bevor ich also noch mehr Minisprayflaschen verhunze, bin ich zu anderen Tests übergegangen, und habe mit einem der Stempel die ich von der lieben Alex erstanden habe (Lieben Dank an dieser Stelle noch mal für den tollen Sonntag Nachmittag und alles andere liebe Alex!) herumexperimentiert.

Ziel und Zweck der Aktion war herauszufinden, welche Arten von Coloration mir liegen und wo ich Spass dran habe. Also hab ich einmal meine ganzen Farbsachen rausgekramt, und mich für 4 verschiedene Versuche entschieden. Ich zeig euch einfach mal die Ergebnisse und schreib jeweils dazu was ich verwendet habe.
 
Versuch Nummero 1:: Polychromos, verwischt mit Terpentinersatz. Dazu Kristallglitter als Schnee.
 
 
Versuch Nummero 2: Copics, Hintergrund gewischt mit Pastellkreide gemischt mit Pigment, Samtpuder als Schnee

 
Versuch Numero 3: Art Grip Aquarell von Faber Castell, Silberstreifenglitter und normaler Glitter als Schnee



Versuch Nummero 4: Schminke Aquarell gemischt mit Pearl Pigment - Marabu Plusterstift mit dem Heattool bearbeitet als Schnee



Am leichtesten ging mir die Copic / Pastellkreide Variante von der Hand - das liegt mir irgendwie - und ging ratzfatz.

Am meisten Schwierigkeiten mit der Technik hatte ich mit den Aquarellfarben. Aber ich denke da fehlt einfach die Übung und die Geduld. schön daran fand ich das ich nur einen Farbton verwenden musste, der Farbverlauf ergibt sich von allein mit mehr oder weniger Wasser.
Das ist auf jeden Fall eine Technik die ich mir noch mal näher ansehen mag - demnächst kommen hier auch ein paar Twinklings H2O an - damit werd ich mich dann eh näher beschäftigten.

Polychromos haben mir bei den Bäumen keine Schwierigkeiten bereitet - aber mit der "relativ" grossen Fläche hatte ich so meine Probleme beim Verwischen.

Und mit den Wasservermalbaren Art Grip bin ich auch recht gut klargekommen - kommt mir nur sehr langwierig und zeitaufwendig vor.

Welcher Versuch ist eurer Favorit und warum? Mögt ihr mir da mal etwas Feedback geben?
Und wenn ihr Tipps und Tricks für mich habt, immer her damit!
Auch würde mich interessieren, was ihr so als Schnee verwendet!

Es grüsste das Beabärchen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen